Was wir fühlen.

Eigentlich sind wir sehr fröhliche Menschen, so wie Sie wahrscheinlich auch. Aber manchmal verstehen wir diese Welt nicht, in der alle immer nur nach mehr schreien und dabei das Wesentliche ganz vergessen. Bei all dem Fortschritt ist es ganz normal geworden, dass wir endlos konsumieren dürfen.


Zum Glück gab es ein paar schlaue Menschen, die den Rest von uns daran erinnert haben, dass wir damit unseren Lebensraum verletzen. So wie der kleine Junge, der Bäume pflanzt. Das fanden wir (anfangs vier kleine Lichter aus der Bürowirtschaft) gut und haben uns überlegt, dass auch wir etwas tun wollen.


Und so kam die Idee von Ideal, sozusagen einem Mix aus „idea“ und „deal“ und damit „ideal“. Das klingt zum schwindlig werden, aber was wir damit meinen ist, dass wir mit Ideenreichtum notwendige Produkte zu einem guten Deal machen wollten - und zwar für die Umwelt und damit auch für alle Menschen.

Download Broschüre

Was ideal Produkte tun.

Einer Sache haben wir uns verpflichtet: Wir machen nur Produkte, die a) besser für die Umwelt sind als herkömmlich verbreitete und b) herkömmliche Produkte gleichwertig ersetzen können. Dafür bürgen wir mit unserem Indianerehrenwort (und das ist vielleicht mehr

wert als so manches Gütesiegel).

Aber was ist eigentlich besser für die Umwelt?

Das ist nämlich gar nicht so klar. Es ist z.B. gar nicht besser für die Umwelt, wenn Sie sich ein umweltfreundlicheres Auto kaufen, wenn Sie noch ein fahrendes in der Garage haben. Es bringt auch nichts, wenn Sie Bio-Kartoffeln essen, die erst mal jemand aus Ägypten her bringen muss.


Bei unseren Ideal Produkten achten wir nicht nur auf den eingesetzten Rohstoff, sondern auf alle Aspekte. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei die Regionalität, um schon mal die ganze Verschmutzung durch Transport zu minimieren. Alle ideal Produkte werden in Deutschland hergestellt und werden nur in Deutschland verkauft.


Genauso wichtig sind moderne Produktionsmethoden, die weniger Rohstoff verbrauchen und außerdem dafür weniger Energie benötigen. Und was wir der Umwelt nehmen, geben wir ihr wieder zurück, so gut es irgendwie geht. Wir pflanzen neue Bäume und unseren CO2-Footprint gleichen wir durch Klimaprojekte wieder aus.


Wo Ideal drauf steht kann man also sicher sein: 100% klimaneutral.